1 / 5
 

Wanakam

Viele tamilische Flüchtlinge haben auch nach Jahren in der Schweiz noch immer keinen geregelten Aufenthaltstatus. Ihr Leben wird zermürbt im Kampf um Bewilligungen und Arbeit, um Reiseerlaubnis und Bildung. Wanakam erzählt von Nixsan im Kinderheim, der seit seiner Flucht aus Sri Lanka verstummt ist, von Sasi, die sich vor Heimweh verzehrt, von Mena auf ihrem beschwerlichen Weg in die Selbständigkeit und von Aiya, der seiner Einsamkeit mit traurigen Liedern entflieht. Wanakam stellt Menschen in den Mittelpunkt, denen die Einwanderungspolitik ausser Billigjobs wenig Chancen auf Integration bietet.

Buch und Regie: Thomas Isler
Kamera: Matthias Kälin, Stéphane Kuthy
Ton: Patrick Becker
Schnitt: Fee Liechti
Produktion: Claudia Frei, Stella Händler
Koproduktion: Schweizer Radio und Fernsehen
Verleih: Cineworx (CH)

Festivals

Solothurner Filmtage
Museum der Kulturen, Basel
Videofilmtage Basel

12