.
d / e / f

SAD SONG

Animationsfilm 1996, 3 Min. ohne Dialoge

mit
Michèle Fuchs, Jo Dunkel

Regie: Stella Händler und Max Philipp Schmid
Musik: Dunkel & Schmid
Kamera: Thomas Isler
Produzentin: Stella Händler
Produktion: Video&Film 62 / freihändler

Inhalt

Die Anstrengung steckt unter der Haut, in den kleinsten Gesichtsmuskeln, hinter den Augenlidern, tief im Nacken. Das Festhalten an der Heiterkeit verkommt zur Trauer, bis die Gesichtszüge entgleiten. Unheimliche Gefühle scheinen durch die brüchige Oberfläche

Presse

«Tendenzen am Festival: Weg von nichtssagenden formalen Spielereien, hin zu Inhalten, zur Erforschung des menschlichen Daseins, des menschlichen Handelns, à la recherche de la condition humaine. Stella Händler und Philipp Schmid loten in ihrem «Sad Song» diese menschlichen Konditionen im Sekundentakt minutiös aus. Ein Mann und eine Frau und die Anstrengung aller kleinsten Muskelbewegungen. Ein Augenaufschlag in 150 Einzelbildern, die Auflösung der Maske menschliches Angesicht.» (Franziska Trefzer, Basler Zeitung, November 1996)

Festivals, TV, Ankauf, Ausstellungen

Sad Song wurde an zahlreichen Festivals in Europa und Kanada gezeigt
Archiv für Repräsentationszwecke der Kurzfilmtage Oberhausen
TV: Television Valenciana, Spanien
Ankauf durch Kunstkredit Basel-Landschaft für die Sammlung Neue Medien
An der Ausstellung The Art of Failure im Kunsthaus Baselland
Stadtkino Basel

« zurück